Fränkischer Zwiebelbraten aus dem Dutch Oven

24.10.2018           nach BBQ aus Franken     Dutch Oven FT 6

Zutaten:

1,5 kg Zwiebeln
1,5 kg Tafelspitz
1 ¼ l Fleischbrühe (Rinderboullion Knorr)
500 ml helles Bier (nicht zu herb)
3 Mohrrüben in Scheiben/Stücke
1 El Paprika edelsüß geh.
Salz, Pfeffer
Öl zum anbraten

 

Zubereitung:

 

Das Fleisch parieren und  kräftig salzen, Zwiebeln in nicht zu feine Ringe bzw.

Halbringe schneiden.

Im Dutch Oven etwas Öl erhitzen und darin das Fleisch von allen Seiten anbraten,

anschließend herausnehmen.

 

Die Zwiebeln in den DO geben und leicht anrösten, die Mohrrüben hinzufügen und

etwas mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen und gut verrühren,

mit dem Bier ablöschen

 

Das Fleisch wird nun wieder in den Dutch Oven gelegt und mit Brühe aufgegossen,

so dass alles zu etwa 2/3 bedeckt ist. Deckel auf den Dutch Oven geben.

 

Im indirekten Bereich des Grills bei ca. 180-200 Grad für ca. 2 Stunden (oder bis

das Fleisch schön weich ist) schmoren. Dabei immer den Flüssigkeitsstand im

Auge behalten.

 

Eventuell die Soße vor dem Servieren etwas mit Speisestärke binden.

 

Das Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit Rotkohl und Klößen

anrichten.

 

Die Fleischqualität ist bei diesem Gericht sehr wichtig.  Die Garzeit bezieht sich auf

gut abgehangenes Rindfleisch. Bei günstigem Jungbullenfleisch muss man etwa

30 Minuten mehr rechnen.

Ich hatte in diesem Fall noch ein Stück Jungbullenfleisch dazu gegeben: Das sieht

man schon an der Farbe. Das Jungbullenfleisch war nach 2 Stunden noch relativ fest.

Download

Schreibe einen Kommentar