Pastrami auf dem KEG 5000

7.Jan. 2018          nach BBQ Pit       Grill

Zutaten für die Pökelmischung

1 kg Rinderbrust nur das Flat
40 gr. Pökelsalz
50 gr. brauner Zucker
20 gr. schwarzer Pfeffer frisch gem.
6 gr. Koriandersaat frisch gem.
8 gr. Knoblauchpulver
½ Tl Ingwer

 

Zubereitung:

 

Die Rinderbrust parieren und von überschüssigem Fett befreien. Pfeffer und

Koriandersaat grob mahlen (Kaffeemaschine, Mörser).

Alle Gewürze gut vermischen und auf der Rinderbrust gleichmäßig verteilen.

Es müssen alle Stellen der Brust von der Pökelmischung bedeckt sein.

 

Die gewürzte Rinderbrust in einem Beutel vakuumieren und in den Kühlschrank

legen. Bei einem ca. 3 cm dicken Fleisch dauert der Pökelvorgang 4 Tage. In diesem

Fall war das Fleisch etwas dicker und es wurde 5 Tage gepökelt.

 

Die Rinderbrust muss jeden Tag 1 x gewendet werden um ein gleichmäßiges

Pökeln zu gewährleisten.

 

Nach der Pökelzeit das Fleisch aus dem Beutel nehmen, die Gewürze unter kaltem

Wasser gut abspülen. Anschließend 2 x 30 Minuten jeweils in frischem

Wasser wässern.

 

Pastrami Rub

 

2 El schwarzer Pfeffer ganz
½ El roter Kampot Pfeffer ganz
1 ½ El Koriander Saat
½ El Thymian
½ Tl Knoblauchpulver
¼ Tl Ingwer gem.

 

Pfeffer, Koriandersaat und Thymian grob mahlen (Kaffeemaschine, Mörser).

Alle Gewürze gut vermischen.

Die Rinderbrust trocknen und mit dem Pastrami-Rub von beiden Seiten

gleichmäßig bestreuen.

 

Den Grill auf 110 – 120 Grad einregeln, etwas Räucherholz (Buche) auf die

Glut legen und das Pastrami mit geschlossenem Deckel bis zu einer

Kerntemperatur von 68-70 Grad grillen bzw. räuchern. Dauer 2-3 Stunden.

 

Die Brust abkühlen lassen und wieder in einem Beutel vakuumieren.

6 Tage im Kühlschrank reifen. Anschließend gegen die Faser aufschneiden

und genießen.

Download

 

 

Schreibe einen Kommentar